Käsespezialitäten für Genießer

Im »Käse Michel« finden Sie erstklassige Gaumenfreuden, die ich mit Sorgfalt und großer Leidenschaft für Sie ausgewählt habe. Mein vielfältiges Angebot umfasst ca. 70 handverlesene, internationale Käsesorten aus Deutschland, Frankreich, Italien und der Schweiz. Dazu biete ich Ihnen die passenden Weine, Wurstspezialitäten, Gewürze und Essige.

Als Käsesommelier lade ich Sie auf ein ganz besonderes Erlebnis für Ihre Sinne ein und freue mich auf Ihren Besuch!

Käse trifft Wein Veranstaltungstermine

Donnerstag 28. Juli 2022

Donnerstag 29. September 2022

 

Wir tauchen ein in die wunderbare Welt von Käse und Wein.

Käsesommelier Michael Klaschka vom Käse Michel präsentiert Ihnen vier unterschiedliche Käse aus Europa und den jeweils passenden und harmonisierenden Wein.

 

  • Ort:  Mietlocation Keller  Max-Eyth-Str. 41  73230 Kirchheim unter Teck
  • Termine: jeweils 19:00 Uhr am Donnerstag   
  • Gebühr: 39,00 € pro Person zahlbar bei Anmeldung im Laden
  • Mindestteilnehmer 15 Personen

Brie de Meaux

Rund um Paris findet man die besten Bries Frankreichs. Er begeistert die Menschen schon seit Karl dem Großen, der ihn bereits im Jahr 774 in seinen Chroniken pries. Rabelais zitierte Brie in Romanen. Im 18. Jahrhundert werden jede Woche 50 Wagen Brie nach Versailles geliefert, um den Tisch des Königs damit zu versorgen. Seinen internationalen Ruhm erlangte der Käse auf dem Wiener Kongress im Jahr 1814, als er anlässlich eines von Talleyrand organisierten Abendessens zum „König aller Käse“ gekürt wurde. Seit 1980 darf der Brie de Meaux das AOP-Qualitätsgütesiegel tragen, welches die Qualität des Produkts, Herkunft und Herstellungsmethode gewährleistet.

Die Herstellung und Affinage des Brie de Meaux darf nur in folgenden Regionen oder Teilen davon erfolgen: Aube, Loiret, Marne, Haute-Marne, Meuse, Seine-et-Marne et Yonne. Als AOP-Käse wird der Brie de Meaux nach festgelegten Regeln hergestellt. Die frische, rohe Bio-Milch wird auf eine Temperatur von unter 37°C erwärmt und mit Lab versetzt. Der gewonnene Bruch wird nach einer traditionellen Methode mit einer perforierten Schöpfkelle, der sogenannten "pelle à brie" per Hand in Formen geschöpft. Solch eine Kelle wurde bereits von unseren Vorfahren verwendet. Nach rund 18-stündigem Abtropfen werden die Käse aus der Form genommen, trocken gesalzen, geimpft und in die Keller gegeben, wo sie mindestens vier Wochen lang reifen.

Nach einer mindestens 4-wöchigen Reifung kommt der Brie de Meaux AOP mit einer dünnen, zart gestreiften, weißen Edelpilzrinde in den Handel. Nach und nach färbt sich seine Rinde rötlich, ein positives Zeichen seiner Reifung. Verantwortlich hierfür sind Reifungskulturen und Mikroorganismen der Rohmilch. Gewöhnlich beginnt die Verfärbung in den Randzonen, bis sie den ganzen Käse überzieht. Die Farbe ist im Wesentlichen auf Carotinoide, in Kombination mit anderen Pigmenten zurückzuführen. In Frankreich ist es üblich, den Brie de Meaux von weiß bis rötlich, also in allen Reifestufen, anzubieten. Die Rinde ist in jedem Stadium essbar. Mit zunehmender Rotfärbung wird der Brie kräftiger, was wiederum Geschmackssache ist. Übrigens darf Brie, im Gegensatz zu einem Camembert, beim Anschneiden die Rinde "verlassen". Aus diesem Grund gibt es Auslaufstopper, die man gegen die Schnittfläche legt.

Und hier sehen sie ein Video über die Produktion von Brie de Meaux aus der Normandie https://youtu.be/cGa4ZJF2Nr8

Brie ist ein Klassiker auf der Käseplatte. Er wird aber auch gerne für Polentaaufläufe, Kartoffelgratin und Rührei verwendet. Außerdem serviert man ihn zu Gemüse wie Spargel, zu frischen Salaten oder pur auf einem Stück Baguette. Club-Sandwich mit Brie de Meaux, Alfalfa-Sprossen und Birnenkompott Zutaten für 2 Personen: 200 g Brie de Meaux | 400 g Toastbrot | 50 g Alfalfa-Sprossen | 6 Birnen | 100 g Zucker | 10 cl Wasser | Salz | Pfeffer | Olivenöl Die Birnen schälen und vierteln. Die Birnen in eine Pfanne mit Zucker und Wasser geben. Ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Toastscheiben toasten und mit Brie de Meaux belegen, dann einen Löffel Kompott, Alfalfa-Sprossen, eine Prise Salz und Pfeffer sowie einen Tropfen Olivenöl hinzufügen. Mit einer zweiten Scheibe Toastbrot bedecken, diagonal durchschneiden und sofort servieren. Zu Brie de Meaux passen gereifte Chardonnay sowie zarte, trockene aber auch fruchtige Weißweine wie der Weißherbst aus Baden.

Nicht jeder weiß, dass Gorgonzola auch gesund ist!

Folgendes hat der Ernährungsmediziner Nicola Sorrentino zu diesem Thema erklärt:

„Der Produktionsprozess des Gorgonzola verlangt große Sorgfalt und den ausschließlichen Einsatz von hochwertiger Frischmilch. Sollten diese Voraussetzungen fehlen, können sich die wichtigsten Bestandteile des Gorgonzola, d.h. die Schimmel und Milchsäurebakterien nicht bilden. Daher ist der Gorgonzola zuallererst einmal ein gesundes Produkt. Das Penicillium”, so der Professor weiter, “das dem Gorgonzola seine berühmten grünlichen Streifen verleiht, sorgt dafür, dass dieser Käse extrem leicht verdaulich ist, eine Eigenschaft, die mancher bei diesem Käse vielleicht nicht erwarten würde.“ Weiter fügte er hinzu:

„Der Fettgehalt im Gorgonzola ist NICHT viel höher als bei anderen Käsesorten. Der Gorgonzola enthält auf den gleichen Gewichtsanteil weniger Cholesterin als ein Hähnchenschlegel oder ein Kalbsschnitzel. Daher stellt er einen ausgezeichneten Hauptgang dar, vor allem wenn er mit Gemüse kombiniert wird.”

„Dank der dreifachen Fermentation enthält der Gorgonzola weder Gluten noch Laktose und ist daher ein Produkt, das auch für Personen geeignet ist, die allergisch gegen Milchderivate sind.”

„Gorgonzola ist extrem reich an Vitamin B2, B6 und B12, die unverzichtbar für unser Nerven- und Immunsystem sind.”

Aus diesen Gründen ist Gorgonzola weltweit bekannt und beliebt, abgesehen davon, dass er das drittwichtigste Produkt der gesamten italienischen Produktion von DOP-Käsen aus Kuhmilch ist.

Hier sehen Sie einen Video über Gorgonzola: https://youtu.be/KPqK5LyGsiE

Unser Käse-Sortiment

Eine Auswahl der besten Hartkäse, Weichkäse und Schnittkäse aus ganz Europa haben wir für Sie zusammengestellt. Ob von Ziege, Kuh oder Schaf – Frische und Qualität sind uns dabei besonders wichtig. Und das werden Sie schmecken. Gerne dürfen Sie direkt an der Theke neue Käsesorten probieren!

Ziegenkäse

Hartkäse

Caciottona di capra Nußblatt, ...

Schnittkäse

Allgäuer Ziegenbergler, Mothais sur Feuille, Frischkäse, reife Ziegenrolle ...

Weichkäse

Chevré natur, Crottins de Chevre, Tomme de chevre affinée, Buche de Chèvre, Cabécou pur Chévre Brie, ...

Kuhmilchkäse

Hartkäse

Allgäuer Bergkäse, Comte, Cheddar, Nordseekäse, Parmiggiano Reggiano, Appenzeller, Emmentaler, Gruyére, ...

Schnittkäse

Reblochon AOP fermier, Blue Silton, Fourme de Ambert, Morbier AOP ...

Weichkäse

Gorgonzola,Petit Reblochon de Savoie AOP, Munster AOP, Camembert de Normandie AOP, Brie de Meaux AOP, ...

Schafskäse

Hartkäse

Peccorino gereift, Manchego, ...

Schnittkäse

Halloumi, Pecorino Fresco, Roquefort AOP Roquebelle, ...

Weichkäse

Camembert, ...

~ Gerne stellen wir Ihnen auch
individuelle Käseplatten zusammen ~